Kybernetik: Wissenschaft, Kunst und Politik

From Felix Stalder
Jump to: navigation, search

Ausschreibung:

"Wie kommt es, dass uns jeden Tag mehr Freiheit versprochen wird, und wir dennoch immer enger kontrolliert werden?" Mit dieser Frage eröffnet der Britische Filmemacher Adam Curtis seinen dreiteiligen Dokumentarfilm "The Trap. What happened to our dream of freedom?" (BBC, 2007). Auf der Suche an einer Antwort taucht Curtis tief ein in die Geschichte der Kybernetik und verordnet ihre Schlüsselbegriffe -- Selbstorganisation, Information, Feedback -- im militärischen Kontext des Kalten Kriegs (1945-1989). Aber auch die Gegenkultur der 1960er Jahre hat ihre eigenen kybernetischen Träume entwickelt. Der Schriftsteller Richard Brautigan publizierte mitten im "Sommer of Love" ein Gedicht mit dem Titel "Watched over by machines of loving grace." Happenings und Performances erprobten das freie Wechselspiel zwischen KünstlerInnen und Publikum, basierend auf offenen Feedback.

Trotz dieser langen Geschichte ist die Kybernetik heute bestimmender denn je, auch wenn der Begriff selbst in den Hintergrund getreten ist. An immer mehr stellen Stellen wird unser Handeln in Information verwandelt, ausgewertet und im Loop wieder auf uns zurück gespielt.

In diesem Theoriemodul werden wir gemeinsam Filme anschauen, Texte lesen und künstlerische Arbeiten diskutieren, welche die Theorie der Kybernetik und ihre Präsenz in unserem Alltag zugänglich machen. Wir beschäftigen uns aber auch mit Ansätzen, wie unter diesen Bedingungen Freiräume definiert und künstlerisch gearbeitet werden kann.


Di. 24.2. 10:00 - 13:00: Einführung


Dammbeck, Lutz (2004). „Das Netz“. Dokumentarfilm, 121 Min (Filmheft, Bundeszentrale für Politische Bildung (PDF))

Wiener, Norbert (1950), Human Use of Human Beings. 1950, 1. Kapitel. (1. Ausgabe)


Di 10.3. 10:00 - 13:00: Kybernetik und Kontrollgesellschaft

Deleuze, Gilles (1993): „Postskriptum über die Kontrollgesellschaften“, in: ders: Unterhandlungen 1972-1990, Frankfurt a.M.: Suhrkamp, S. 254–262, online

Tiqqun (2007): Kybernetik und Revolte, Zürich-Berlin: diaphanes. Kapitel 1, S.9-19 (PDF)

Adam Curtis (2007) The Trap: What Happened to Our Dream of Freedom. Dokumentarfilm, BBC, 3x 60 Min (Teil 1, Teil 2, Teil 3) Kritische review: Brian Holmes (2007) ADAM CURTIS: Alarm-Clock Films Cultural Critique in the 21st Century

Treister, Suzanne (2012): hexen 2.0., London: Black Dog Publishing.

Historische Diagramme: From ARPANET to DARWARS via the Internet, From MKULTRA via the Counterculture to Technogaianism, From National Socialism via Cybernetics and the Macy Conferences to Neo-Totalitarianism


Di 24.3. 10:00 - 13:00: Kybernetik, Gegenkultur, Kunst

Paik, Nam June (2007): „Kybernetische Kunst (1966)“, in: Bruns, Karin und Reichert (Hrsg.): Reader Neue Medien: Texte zur digitalen Kultur und Kommunikation, Bielefeld: Transcript, S. 74–75.

Allan Kaprow (1966) "How to Make a Happening", LP album, Mass Art Inc. 24 min (Youtube, transkript)

Robert Rauschenberg.Open Score. 1966

Turner, Fred (2013): „Die Politik der Ganzheit um 1968 - und heute“, in: Diederichsen, Diedrich und Anselm Franke (Hrsg.): The whole earth: Kalifornien und das Verschwinden des Außen ; [Ausstellung, 26. April bis 1. Juli 2013, Haus der Kulturen der Welt, Berlin], Berlin: Sternberg-Press, S. 43–38.

Richard Brautigan (1967) All Watched Over by Machines of Loving Grace


Di 7.4. 10:00 - 13:00: Auslegen und Verknüpfen

Künstlerische Praxis in (a)sozialen Medien

Gast: Marc Lee (VMK Alumni)

Aktuelle Arbeiten Realtime stories pic-me


Manipulation in Sozialen Netzwerken:

Is Facebook EdgeRank and Why Does It Matter? Mashable.com (2013/05/07)

Skandal-Studie: Facebook manipuliert Emotionen seiner Nutzer Gulli.de (30.06.2014)

Facebook-Nutzer als Versuchskaninchen Zeit.de (03.07. 2014)


Di: 21.4. 10:00 -13:00: Cyborgs und Mutanten

Haraway, Donna (1995): „Ein Manifest für Cyborgs. Feminismus im Streit mit den Technowissenschaften“, Die Neuerfindung der Natur: Primaten, Cyborgs und Frauen, Frankfurt/Main; New York: Campus Verl., S. 33–72.

Evans, Claire L. (2014): „An Oral History of the First Cyberfeminists“, motherboard.vice.com (11.Dez).

Harrasser, Karin (2011): „Herkünfte und Milieus der Cyborgs“ untot.info


Di 5.5. 10:00-13:00: Kybernetik und Subjekt

Dany, Hans-Christian (2013): Morgen werde ich Idiot: Kybernetik und Kontrollgesellschaft, Nautilus Flugschrift, Hamburg: Edition Nautilus. S.87-102

Holmes, Brian (2002). Der flexible Charakter. Für eine neue Kulturkritik. Transversal, EIPCP.net (original, mit Einleitung Teil, I, Teil II)


19.5.2015, 10:00-13:00 Jenseits der Kybernetik?

Dany, Hans-Christian (2013): Morgen werde ich Idiot: Kybernetik und Kontrollgesellschaft, Nautilus Flugschrift, Hamburg: Edition Nautilus. S.102-124

Tiqqun (2007): Kybernetik und Revolte, Zürich-Berlin: diaphanes. S.80-122

Stalder, Felix (2011): „The Fight over Transparency. From a Hierarchical to a Horizontal Organization“, Open. Cahier of Art and the Public Domain 22, S. 8–22. http://felix.openflows.com/files/open22_felix-stalder_EN.pdf