Kunst Verhandeln! Einführung Theorie

From Felix Stalder
Jump to: navigation, search

Felix Stalder, Romy Rüegger, Stefanie Knobel (VMK)

Termine jeweils 14:00 - 17:00, Sprechstunden gemäss individueller Vereinbarung.

24.02.2015: Einführung

Anforderungen

1. Teilnahme
2. Vorstellen eines Textes in der Klasse (je 2 Personen unabhängig voneinander den selben Text), oder Vorstellen einer künstlerischen Arbeit im Zusammenhang mit den Themen (in der letzten Sitzung)
3. Verfassen eines eigenen Textes, ca 2 Seiten, in Auseinandersetzung mit einem der besprochenen Texte
Wiki für Materialien und Studentische Arbeiten

Filme:

Pierre Hughye: "Third Memory" 2000

Chris Kraus: "Sadness at leaving" 1992


1. Themenfeld: Autorschaft: Wer spricht?

10.3.2015: Klassiker: Das Erschütterung des Subjekts

Barthes, Roland (2000): „Der Tod des Autors“, in: Jannidis, Fotis (Hrsg.): Reclam Texte zur Autorenschaft, Stuttgart: Reclam, S. 185–193.

Foucault, Michel (2000): „Was ist ein Autor?“, in: Jannidis, Fotis und et al (Hrsg.): Reclam Texte zur Autorenschaft, Stuttgart: Reclam, S. 198–229.


24.3. 2015: Bedingungen des Sprechens

Acker, Kathy (1995): „Writing, Identity, and Copyright in the Net Age“, The Journal of the Midwest Modern Language Association 28/1, S. 93–98.

Chris Kraus: "Sadness at leaving." (Film), Ayden, Erje (1989): Sadness at leaving: an espionage romance, Semiotext(e) foreign agents series, New York: Semiotext(e).


7.4. 2015: verteilte Subjekte

Elizabeth A. Povinelli: The Empire of Love. Chapter 1, Rotten Worlds. Duke Press, 2006.


Gilles Deleuze: Rhizom. In: Gilles Deleuze & Felix Guattari: Tausend Plateaus (1977), Merve 1992, S. 12-42.


2. Themenfeld: Künstlerisches Handeln in der Welt. (Wie) kann Kunst wirken?

21.4. 2015: Kunst produziert Welt

Benjamin, Walter (2002): „Der Autor als Produzent“, in: ders (Hrsg.): Medienästhetische Schriften, Frankfurt a.M.: Suhrkamp Wissenschaft, S. 231–247.

Bourriaud, Nicolas (2002): Relational Aesthetics, [Paris]: Les Presses du Réel. S.11-22


Cornelia Solfrank: What you Don't have! (2013 - )

Sean Dockray: Expanded Appropriation. aaaarg.org (beginnt: 12:10)


5.5.2105: Vereinnahmung und Widerstand

Adrienne Rich "Poetry and Committment" und "Writing as Re-Vision"

Martha Rosler "Culture Class", 2013 (e-flux Review & Interview)

Elke Bippus "Autorschaft in künstlerischer und wissenschaftlicher Forschung" in: Autorschaft in den Künsten, ZHdK 2007

Gespräch mit Ricarda Denzer und Andreas Spiegl "der Reproduktion von Ausbeutungsverhältnissen im Kunstfeld ganz praxisnah begegnen“, in: Bildpunkt 2014

Amina Handke "Das Recht auf Referenz Reproduktion, Rezeption und die künstlerische Praxis" in: Bildpunkt 2014

Emma Hedditch "Stay Away, Don't Stay Away" in: infopool pamphlets, London 2007


19.5.2015: Was ist Politisch?

Astrid Deuber-Mankowsky: "Nichts ist politisch. Alles ist politisierbar." Biomacht und der Begrifff des Politischen. In: Sabeth Buchmann, Helmut Draxler, Stephan Geene: Film, Avantgarde, Biopolitik. Wien, 2009.

Hannah Arendt: Zum Politischen Denken. In: Hannah Arendt: Denken ohne Geländer. München, Zürich. S. 74-130.

Tom Holert (Interview mit Pascal Jurt): "Man traut der Kunst vielleicht zu viel zu". In: Jungle World Nr. 34., 21. August 2014.


2.6.2015

Inputs Studierende, die zu keinem Text etwas vorgestellt haben