Grundbegriffe der Mediengesellschaft I: Urheberrecht

From Felix Stalder
Jump to: navigation, search
Symbols.png

Haupthemen des Seminars

    1 Was it das Urheberrecht? Geschichte (Europa/Amerika) und gesetzliche Regelungen des Urheberechts in der Schweiz 2 Warum ist das ein Thema? Aktuellen Spannungen im Kontext digitaler Medien. 3 Was kann man machen? Alternative Ansätze und künstlerische Projekte mit dem Urheberrecht innovativ umzugehen. 4 Themen für schriftliche Arbeit - Welche Bedeutung haben freie Lizenzen für meine Arbeit? - Wie würde eine Welt ohne Urheberrechte meine Arbeit beeinflussen? - Diskussion eines künstlerischen Projekts, welches sich mit dem Urheberrecht beschäftigt.


Referenzen

    Glaus, Bruno; Studer, Peter. Kunstrecht: ein Ratgeber für Künstler, Sammler, Galeristen, Kuratoren, Architekten, Designer, Medienschaffende und Juristen. Zürich, Werd 2003 Grassmuck, Volker (2002). *Freie Software. Zwischen Privat- und Gemeingut.* Bonn, Berlin, Bundeszentrale für Politische Bildung. Teil 1: Die Rechtliche Ordnung des Wissens, pp.31-89 - http://freie-software.bpb.de Hofmann, Jeanette (Hrsg.) (2006). Eigentum und Wissen. Geschichte, Recht und Ökonomie stoffloser Güter. Bonn, Berlin, Bundeszentrale für Politische Bildung - http://www.bpb.de/publikationen/TRRZ2E,0,Wissen_und_Eigen

Das schweizerische Urheberrecht

Verwertungsgesellschaften in der Schweiz

Berufsverbände

    Visarte: Berufsverband für visuelle Kunst

Urheberrechtsverträge

Das Grundproblem: Urheberrecht im Digitalen Zeitalter

Alternativen

</ul> Projekte

Dokumentarfilme

Diverses